Guido Maria Berger

Guido Maria Berger hatten eine Erwartung; schlussendlich sind sie auf dem ausgezeichneten neunten Platz mit ihrer Single "Die Erwartung" gelandet. Was sagt denn der Guido zu all dem? Seht selbst...

 

Wie lange gibt es das Projekt "Guido Maria Berger" schon und wann hast du angefangen Musik zu machen?

Nun, der Guido hat sich vor ca. einem Jahr aufgerafft sein Ding zu machen. Mit 5 wurden die ersten musikalischen Erfahrungen an der Blockflöte gestartet, dann musste einige Jahre Klavier gelernt werden. Danach war mal Pause. Später kamen Bass, Gitarre und Gesang dazu.

Wie kam es zu dem Namen "Guido Maria Berger“?

Der Guido heißt Maria, obwohl seine Taufpatin Therese als Namen trug und es auch sonst keine Maria in der Familie gab, weil sein Vater Behrouz Taha hieß und die Oma Angst hatte, dass das Enkelkind nicht katholisch wird. Deshalb hat man dem Guido als zweiten Namen Maria verpasst. Quasi als Schutz gegen die Mächte der Finsternis. Die Großmutter war eine gottesfürchtige, strenge und einfältige Frau. Und Guido heißt er, weil – das führt nun wirklich zu weit. Vielleicht sprechen wir ein andermal darüber.

Gibt es bisher nur die Single "Die Erwartung", oder darf man ein ganzes Album erwarten?

Es gibt ein komplettes Album in Guidos Kopf. Das wurde auch schon live gespielt. Der Plan ist es, noch diesen Herbst dies alles dort raus zu holen und auf Tonträger festzuhalten.

Wie schreibst du Songs und Texte, wie sieht dein Arbeitsprozess im Proberaum und Studio aus?

Zumeist entsteht alles auf der Akustikgitarre oder am Klavier. Er, der Guido, spielt da vor sich hin, wenn es ihm gefällt, was er da hört, hält er inne und nimmt es schnell mit seinem Handy auf.  Zuerst ist eigentlich immer die Musik, dazu kommt dann über Lautmalerei der Text. Der kommt aus Stimmungsbildern der Melodien. Zu Beginn ist es eine Phantasiesprache. Manchmal bleibt es auch dabei.

Was kann man von deinen Live-Auftritten erwarten? Wie setzt du die Songs live um?

Mal mit Band, mal solo. Worauf gerade Lust besteht. Daraus ergibt es sich, dass es ganz leise, aber auch mächtig laut werden kann. Ab und an spielt der Guido auch mit seinen Freunden von Facelift. Das ist dann quasi ein Gastauftritt oder ein kurzer Supportgig. Das freut ihn, weil er seit er klein war, immer schon ein großer Fan von ihnen war.

Wie wird es mit Guido Maria Berger weitergehen? Was ist geplant?

Lange lag da der Weg im dunklen. Wohin soll´s gehen? Soll´s überhaupt? Und wenn, wie? Jetzt hat sich der Nebel da gelichtet. Es wird ein Album geben und eine Tour dazu. Es hat aber alles keine Eile, es geht Schritt für Schritt – immer wenn das Gefühl da ist, dass die Zeit dafür reif ist.



comments powered by Disqus

Top 10 Singles

1The National - You Had Your Soul With You
2Vampire Weekend - Harmony Hall
3Pauls Jets - Sollen wir tschüss sagen und gehen?
4Yokohomo - Natalia
5Stats - Lose It
6Scarabeusdream - Valley
7Big Thief - U.F.O.F.
8The Black Keys - Lo/Hi
9Stella Donnelly - Old Man
10Bilderbuch - Checkpoint (Nie Game Over)

Top 10 Alben

1Beirut - Gallipoli
2Sleaford Mods - Eton Alive
3Soap & Skin - From Gas To Solid/You Are My Friend
4Mercury Rev - Bobbie Gentry's The Delta Sweete Revisited
5Gang Of Four - Happy Now
6Bilderbuch - Vernissage My Heart
7Friska Viljor - Broken
8Cat Power - Wanderer
9Stella Donnelly - Beware Of The Dogs
10The Lemonheads - Varshons 2